Archiv der Kategorie: Aus der Gemeindeleitung

Seelsorge in Alterspflegeheimen

Zum 1. Februar begrüßen wir eine neue Mitarbeiterin in unserer Gemeinde: Pfarrerin Bärbel Treu wird seelsorgerisch in den Pflegeheimen in Baumschulenweg und Johannisthal unterwegs sein.

Unter den BewohnerInnen in den Heimen gibt es viele, die sich über einen Besuch freuen, mehr als es Angehörige oder alte Bekannte schaffen. Auch ich schaffe nicht mehr, als dass ich Menschen in Heimen besuche, wenn ich konkret darum gebeten werde.

Seit längerer Zeit hat die Gemeindeleitung darum angedacht, eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter dafür einzustellen. Gedacht ist, das mal für zwei Jahre auszuprobieren.

Gewollt ist, dass in den Pflegeheimen in diesem Bereich regelmäßig seelsorgerische Gespräche und Andachten angeboten werden, geistliche Begleitung auf dem letzten Weg in diesem Leben.

Geplant war, eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter mit der dafür nötigen Eignung einzustellen mit einem Stellenumfang von 30%.

Nun hat es sich so gefügt, dass Pfarrerin Bärbel Treu dafür bereit war. Und da hat die Landeskirche gesagt: Wir unterstützen das. So wird Pfarrerin Bärbel Treu im Stundenumfang einer halben Stelle arbeiten.

Ich freue mich darauf.

Ich freue mich für die Bewohnerinnen und Bewohner der Heime und für ihre Angehörigen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heime spüren werden, welche Bereicherung das in ihren Arbeitsalltag bringt.

Ihr
Reinhard Kähler, Gemeindepfarrer


Ehrenamtliche in der Kirchengemeinde: Sie sind versichert

Wer in der Kirchengemeinde mit einem Ehrenamt beauftragt ist, ist in seiner Arbeit für die Kirche durch einen Pauschalvertrag der Landeskirche haftpflicht- und unfallversichert. Sofern die betreffenden Personen ohnehin versichert sind, müssen deren Versicherungen in Vorleistung gehen; die Versicherung über die Kirche hat eine unterstützende Bedeutung. Darüber hinaus erstreckt sich der Versicherungsschutz durch die Kirche auf jegliche Unfälle bei Aktivitäten in der Kirche, falls Sie dabei einen Unfall erleiden, der zur Invalidität führt. In dieser Weise sind Sie versichert, wann immer Sie mit einem Anliegen zur Kirche gehen oder Sie im Auftrag der Kirchengemeinde unterwegs sind.

Alles, was Sie darüber hinaus interessiert, lesen Sie bitte nach unter:

http://akd-ekbo.de/wp-content/uploads/Informationen_zum_Versicherungsschutz.pdf

Nachrichten aus der Gemeindeleitung

Gemeindebüro

Der Mitarbeiter in unserem Gemeindebüro, Patrick Otto, hat aus seiner vorhergehenden Tätigkeit viele Kompetenzen mitgebracht. Inzwischen hat er einen Lehrgang speziell für die Aufgaben im Büro einer Kirchengemeinde erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns mit ihm!
Patrick Otto arbeitet nach wie vor in den Gemeindebüros in Rixdorf und in Johannisthal.

 

Wer die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinde bezahlt

Im Grunde werden alle von dem Geld bezahlt, das Sie als Kirchensteuern zahlen. Pfarrerinnen und Pfarrer bekommen ihr Gehalt über eine Umlage der Landeskirche; die Mitarbeiterinnen in der Arbeit mit Kindern über eine Umlage der mittleren Verwaltungsebene in der Kirche (den Kirchenkreis). Kirchenmusiker, Mitarbeiter im Gemeindebüro und Hausmeister werden direkt aus dem Haushalt der Kirchengemeinde bezahlt. Dabei kontrollieren Landeskirche und Kirchenkreis restriktiv, dass eine Gemeinde vertraglich kein finanzielles Risiko eingeht.

Energie

Was können wir tun, um unseren Verbrauch an Energie möglichst verantwortlich zu gestalten? Wir können darauf achten, dass wir möglichst erneuerbare Energien nutzen, und wir können darauf achten, möglichst wenige Ressourcen zu verbrauchen? Die Kirchengemeinde hat jetzt einen überfälligen Schritt getan und den Wechsel zu einem Energieanbieter für Strom und Gas vollzogen, der auf ökologische Kriterien achtet.

Danke

Einen ganz großen Dank an die Mitglieder der Gemeindeleitung, die in den letzten Jahren viele Fragen bedacht, beraten und verantwortlich bearbeitet haben. Wir alle in der Gemeinde können froh sein über ihr intensives Engagement für die Belange der Johannisthaler Gemeinde. Sie haben einen guten Teil ihrer Freizeit und ihrer Kräfte eingebacht und mit vielen Kompetenzen einiges an der Entwicklung der Gemeinde vorangebracht. Viele sind in dieser Gemeinde engagiert! An dieser Stelle sage ich nun besonders DANKE an Dietlind Hinz, Vera Storch, Uli Scheidereiter und Astrid Oehme!

Ich wünsche ihnen, dass sie weiterhin zufrieden sind damit, wie sie in der Leitung der Gemeinde mitgearbeitet haben.

Reinhard Kähler

Das Ergebnis der Wahlen zur Gemeindeleitung am 27. November 2016

Abgegeben wurden 174 Stimmen, 170 waren gültig.

Zu Mitgliedern der Gemeindeleitung
für sechs Jahre wurden gewählt

  • Anja Herwig
  • Dr. Thomas Menn
  • Ines Mönch

Als nachrückende Mitglieder der Gemeindeleitung
für drei Jahre wurden gewählt

  • Markus Hildebrandt
  • Anne Lehmann
  • Nadine Schröder

Alle Gewählten haben die Wahl angenommen.

Neuer Vorsitzender der Leitung der Gemeinde ist Herr Dr. Thomas Menn.

Wahlen zur Gemeindeleitung vom 1. Advent

Das Ergebnis erfahren Sie in der Andacht am 3. Dezember (16:30 Uhr).

gemeindeleitungIm Gottesdienst am 8. Januar werden die Mitglieder der Gemeindeleitung, die ausscheiden, verabschiedet, und die neu gewählten Mitglieder der Gemeindeleitung werden eingeführt.

Im Anschluss an den Gottesdienst Gelegenheit zu plaudern bei Kaffee und Tee.

Abschied von der Mitarbeit in der Gemeindeleitung

1612_dietlindSeit vielen Jahren arbeite ich in der Gemeindeleitung unserer Kirchengemeinde mit. Angefangen habe ich als Ersatzälteste, in den letzten Jahren war ich als Vorsitzende der Gemeindeleitung tätig.

Gern erinnere ich mich an die aufregenden und auch anstrengenden Zeiten in der Zeit des Umbaus unseres Kirchsaales. Wie oft haben wir bis in die Nacht getagt, um zu diskutieren, was die beste Lösung für die Gemeinde wäre. Neues und Altes hatte seine Berechtigung und sollte nebeneinander bestehen.

Nun leben wir schon seit einigen Jahren in unseren neuen Räumen und erfüllen sie mit Leben.
Das erfordert viel Zeit und Kraft, die ich nun nicht mehr neben den beruflichen Anforderungen in ausreichendem Maß finde. Aus diesem Grund verabschiede ich mich von der Mitarbeit in der Gemeindeleitung und bedanke mich bei allen für das Vertrauen, das Sie mir entgegengebracht haben. Natürlich freue ich mich auf ein weiteres Mitarbeiten bei der Gestaltung des Gemeindelebens und wünsche der zukünftigen Gemeindeleitung Kraft und Gottes Segen für ihre Arbeit.

Dietlind Hinz

Wahlen in Ihrer Kirche in die Leitung der Gemeinde

Alle wahlberechtigten Mitglieder unserer Gemeinde sind aufgerufen, die neuen Mitglieder der Leitung der Evangelischen Kirchengemeinde in Johannisthal zu wählen

am 27. November
in der Zeit von 10:00 – 11:00 und 12:00 – 15:00 Uhr,

bei Bedarf vorher durch Briefwahl.

Die Stimmzettel werden an demselben Tag in der Zeit ab 15:00 Uhr im Gemeindezentrum öffentlich ausgezählt und das Ergebnis bekannt gegeben.

Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich hier vor. Persönlich können sie sich in Gottesdiensten im Herbst und in der Gemeindeversammlung am 9. Oktober im Anschluss an den Gottesdienst vorstellen.

Drei von ihnen sind zu wählen.

Im Gottesdienst am 8. Januar 2017 werden die neu gewählten Mitglieder der Gemeindeleitung in ihren Dienst eingeführt werden.

Einladung zur Gemeindeversammlung (9. Oktober 2016)

Informationen und Gespräch  zur Entwicklung der Kirchengemeinde Johannisthal

am 9. Oktober, im Anschluss an den Gottesdienst – etwa ab 12:00 Uhr

Es wird Gelegenheit sein, dass Sie die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zur Gemeindeleitung befragen.

Im Übrigen werden wir besprechen:

  • Wie wollen und können wir weiterhin das Gelände der Kirchengemeinde nutzen?
  • Inwieweit gibt es Interesse, dass wir uns beim Kirchentag 2017 (24.-28. Mai) von Johannisthal aus einbringen?

Schön, wenn Sie dabei sein können! Etwa eine Stunde. Bringen Sie aktuell andere Fragen ein? – Auch dafür soll Zeit sein. Insgesamt bis 13:30 Uhr. Mit einem Imbiss können Sie sich stärken.

Reinhard Kähler

Wahlen in Ihrer Kirche in die Leitung der Gemeinde

Alle drei Jahre wird die Hälfte der Mitglieder der Leitung der Gemeinde neu gewählt.
Die Wahl findet dieses Jahr statt

am 27. November 2016
in der Zeit von 10:00-11:00 und 12:00-15:00 Uhr,
bei Bedarf vorher durch Briefwahl.

Wen Sie wählen können
Der Leitung unserer Gemeinde gehören sechs gewählte Frauen und Männer an.
Für die neu zu Wählenden können Sie, die Sie zu unserer Gemeinde gehören, jemanden vorschlagen, den Sie für eine geeignete Kandidatin / einen geeigneten Kandidaten halten.
Sie oder er muss

  • GKRWahlzu dieser Kirchengemeinde gehören
  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • konfirmiert sein
  • am Leben der Kirchengemeinde teilnehmen  und bereit sein, über die innere und äußere Lage  der Kirchengemeinde Kenntnis und Urteil zu gewinnen.

Wenn Sie eine Idee haben, sprechen Sie ja sicher mit den Betreffenden. Für Ihren Vorschlag sollten Sie zehn UnterstützerInnen finden. Schließlich soll der Vorschlag formell vorliegen. Dazu holen Sie sich ein Formblatt im Gemeindebüro. Wer diesen Vorschlag unterstützt, unterschreibt auf diesem Zettel. Diese Vorschläge sollten spätestens bis zum 12. September im Büro unserer Gemeinde abgegeben werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in unserer Gemeinde zu engagieren. Die Mitglieder der Leitung der Gemeinde übernehmen die Verantwortung dafür, dass das, was in Menschenhand liegt, in seinen verschiedenen Teilen in der Gemeinde zusammenstimmt.

Besondere Kollekten Juni/Juli 2016

Liebe Leserinnen und Leser des Gemeindebriefes,

Sie kennen das: In unseren Gottesdiensten werden Spenden gesammelt für verschiedene gute Zwecke, Ihnen vielleicht bekannt unter der Bezeichnung „Kollekten“.

Hier erhalten Sie Informationen zu ausgewählten Kollekten:

  • Die Kollekte, die im Gottesdienst am 5. Juni gesammelt wird, ist bestimmt für den Förderverein für den Berliner Frauenvollzug.
  • Die Kollekte, die im Gottesdienst am 12. Juni gesammelt wird, ist bestimmt für Ärzte ohne Grenzen.
  • Die Kollekte, die im Gottesdienst am 10. Juli gesammelt wird, ist bestimmt für Kinder in Flüchtlingslagern im Libanon.

Alle weiteren Kollekten erfahren Sie direkt in den Gottesdiensten.

1606_Kollekten