Archiv der Kategorie: Vorankündigungen

Bibel Aktuell

Neue Informationen – und freundliche Gespräche.

Vergesst nicht… – Zugänge zum 5. Buch Mose (Deuteronomium)

Im Mittelpunkt steht ein Buch des Alten Testaments, das vielen Menschen unbekannt und fremd ist: das Deuteronomium (5. Buch Mose). Es lohnt sich, dieses Buch kennenzulernen.

Das Deuteronomium ist ein „Evangelium“, das die leidenschaftliche Beziehung zwischen Gott und Mensch auf dem Herzen hat, ein Geschichtswerk, das Identität für die Zukunft formuliert, und ein Text, der Antworten auf die Fragen einer schnelllebigen und technologisierten Welt geben kann.

Denn

„der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort aus dem Mund Gottes.“ (5. Mose 8,3)

Auf die Gespräche freuen sich Julika Wilcke, Sabrina Führer, Annette Schwer und Sven Täuber.

Johannisthal dienstags, 10 Uhr Baumschulenweg donnerstags, 10 Uhr Treptow donnerstags, 17 Uhr Gott zieht voran (5. Mose 31, 1–13 und 34,1-12) Julika Wilcke 3. März 5. März 5. März Ich bin dein Gott (5. Mose 5,1-22) Sven Täuber 10. März 12. März 12. März Treue zu Gott (5. Mose 6,4-9 und 20-25) Sabrina Führer 17. März 19. März 19. März Mitmenschlichkeit (5. Mose 10,17-19 und 15,7-11) Annette Schwer 24. März 26. März 26. März Wähle das Leben (5. Mose 30,11-19) Julika Wilcke 31. März 2. April 2. April

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium (Oberschöneweide)

Jauchzet!

Für viele Musikbegeisterte beginnt Weihnachten erst mit den berühmten Paukenschlägen und den darauffolgenden Trompeteneinsätzen dieses in der ganzen Welt berühmten Werkes.

Ob Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“, die Bass-Arie „Großer Herr und starker König“, die Alt-Arie „Bereite dich, Zion“, oder „Schlafe, mein Liebster“, die Hirtensinfonia und und und… – alles „Hits“ der klassischen Musik.

Das Weihnachtsoratorium von Bach ist ein Werk voll größter Freude und tiefster Innigkeit, lassen Sie sich mitnehmen von den schönen Chorälen, jubelnden Chören und feiern Sie mit uns die Vorfreude auf das Fest.

Vorverkauf

Die Eintrittskarten können für 18 € (ermäßigt 12 €) in folgenden Gemeindebüros zu den Öffnungszeiten erworben werden:

Johannisthal Sterndamm 90 12487 Berlin Tel.: 030/636 13 48
Di.: 10:00 – 13:00 Uhr Fr.: 15:00 – 18:00 Uhr

Oberschöneweide Firlstraße 16 12459 Berlin Tel.: 030/535 31 55
Di.: 15:00 – 18:00 Uhr Do.: 9:00 – 12:00 Uhr

W.A. Mozart: Große Messe c-Moll (20. Oktober, Schöneweide)

Unvollendet

Und doch: die Missa c-Moll, KV 427, gilt als größte Messkomposition zwischen Bachs h-Moll-Messe und Beethovens Missa solemnis.

In diesem Werk stellt Mozart sein gesamtes kompositorisches Können unter Beweis. Höchste kontrapunktische Meisterschaft in den (teilweise sogar doppelchörigen) Chören steht neben hochvirtuosen Arien, Duetten, Terzetten und Quartetten der Solisten.

Wie auch beim Requiem gibt es mehrere gelungene Versuche, diesen grandiosen Torso zu vollenden und der Praxis zugänglich zu machen. In diesem Konzert erklingt die Rekonstruktion und Ergänzung durch Helmut Eder, die nach neuesten Erkenntnissen erfolgt ist.

Lassen Sie sich mitnehmen, begeistern und erfüllen von einem der grössten Werke der Musikgeschichte!

„Klang-Farben-Fest“ in den Gärten der Welt am 23. Juni

In der Nähe zum Johannistag laden die Gärten der Welt in Marzahn auch 2019 wieder zum „Klang-Farben-Fest“ in die Arena und in den Christlichen Garten ein.

Am Sonntag, den 23. Juni, beginnt dieses nun schon traditionelle Fest um 12.00 Uhr in der Arena.

Mitreißende Gospelklänge stehen dann im Mittelpunkt des Musikprogramms auf der großen Bühne. Im Christlichen Garten selbst laden neben anderen Angeboten Lesungen und Musik zum Verweilen und auch Nachdenken ein. Drumherum gibt es – wie immer für Groß und Klein – zahlreiche Angebote zum Informieren, Kaufen oder Mitmachen.

Lassen Sie sich einladen zu einem fröhlichen Nachmittag inmitten der bunten Gartenwelt von Marzahn, der so recht geeignet ist, den Schöpfer und sein Werk in vielfältiger Weise zu loben!

Volkmar Hirth

Herzliche Einladung zum Glaubenskurs Was wir glauben – wie wir leben

Informationsabend Dienstag, 18. Juni um 19.00 Uhr (Bekenntniskirche, Plesser Str. 3, 12435 Berlin, 1. Etage) Gemeinderäume 3

Um welche zentralen Themen dreht sich der christliche Glaube?
Wie ist die Sache mit Gott?
Was ist die Bibel?
Wer ist Jesus?
Und was ist die Kirche?

Auf diese und viele andere Fragen suchen wir im Rahmen des Glaubensgrundkurses Antworten.

Eingeladen sind alle, die neugierig sind, sich mit dem Glauben zu beschäftigen, jung oder alt, getauft oder nicht, auf der Suche oder mit dem Gefühl, schon angekommen zu sein.

Beim ersten Treffen am 18. Juni werden erste Fragen geklärt und weitere Termine abgesprochen.

Ich freue mich auf alle Interessierte
Ihr Paulus Hecker.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte gern auch vor dem Informationsabend an mich:

Mobil: 0172 – 315 47 10
oder Email: hecker@bekenntniskirche.de

Herzliche Einladung zum Indienabend

Gemeinschaft lebt von Begegnung
Bericht von unserer Partnerschaftsreise aus unserem Kirchenkreis
in den Kirchenkreis Singhbhum (Indien)

Vom 22. März bis 6. April ist eine Gruppe von Menschen aus unserem Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree in Indien gewesen. Pfarrer Paulus Hecker hat diese Gruppe geleitet. Vier Gemeindemitglieder aus Johannisthal waren mit dabei. u.a. Martin Fehlandt, Mandy Endter, Jessica Lüddecke und Lea Endter. Wir haben Christinnen und Christen in Indien besucht. Seit über 30 Jahren gibt es diese Partnerschaft zum Kirchenkreis Singhbhum der Gossner Evangelical Lutheran Church in Indien. In diesem Jahr waren wir besonders gespannt darauf zu sehen, wie es mit dem im Januar neu eröffneten Kindergarten in unserem Partnerkirchenkreis bestellt ist. Am 8.6. wird es aktuelle Bilder von allen unseren Erfahrungen und Eindrücken auf dieser Reise geben. Für einen kleinen indischen Snack und Tee ist gesorgt!

Wir freuen uns auf Sie,
Martin Fehlandt und Mandy Endter

Gemeindefahrt

Liebe Gemeinde,

noch gerne denke ich an die gemeinsame Busfahrt unserer beiden Gemeinden Baumschulenweg und Johannisthal im vergangenen Jahr zurück. Sie führte uns ins sogenannte Dippmannsdorfer Paradies – ein kühlendes Paradies aus Quellen, Wasserläufen und alten Bäumen inmitten eines erschreckend heißen Maitages. Während der Busfahrt, beim herrlichen Spargelessen und beim gemütlichen Spaziergang zur alten Fachwerkkirche hatten wir Gelegenheit, untereinander ins Gespräch zu kommen und einander näher kennen zu lernen. Das Busunternehmen Umlandtouren hat uns dabei den ganzen Tag über wunderbar betreut.

Nun steht der Termin fest für die nächste Gemeindefahrt:

Am Mittwoch, den 22. Mai

wird uns morgens wieder ein Bus des Unternehmens Umlandtouren zuerst an der Kirche Zum Vaterhaus, anschließend auf dem Gelände der Johannisthaler Kirche abholen und uns am späten Nachmittag dorthin zurückbringen.

Das Ziel dieser Reise steht zu Redaktionsschluss noch nicht fest, weil das neue Ausflugsprogramm erst Mitte Januar erscheinen wird. Trotzdem ist es gut, wenn Sie sich den Termin bereits zahlreich vormerken.

Ich freue mich auf die bevorstehende Busfahrt und grüße Sie herzlich,

Julika Wilcke.

Konzert zum Ewigkeitssonntag

25. November 2018 um 17:00 Uhr in der Kirche Johannisthal Am 25. November diesen Jahres begehen wir den Totensonntag.  Im Gedenken an unsere Verstorbenen und der Hoffnung auf das ewige Leben, heißt er für uns Christen: Ewigkeitssonntag.  Immer wieder machen sich Künstler daran, Unsagbares in Worte, Bilder oder Musik zu formen. Ganz alte Texte sind  biblische Psalmen, die sich mit diesem Thema befassen. Es sind wunderbare Texte, die wir zumeist in der Übersetzung Martin Luthers kennen.  Der Psalm 84 ist besonders schön:  „Wie lieb sind mir Deine Wohnungen, Herr Zebaoth! Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des Herrn…“ Die Johannisthaler Kantorei wird, gemeinsam mit Solisten und  Instrumenten, v.a. diesen Psalm in verschiedensten Vertonungen von  H. Schütz, J, Brahms, J. Rheinberger und anderen zu Gehör bringen. Dazu wird besonders herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Durchführung von  Kirchenmusiken in unserer Gemeinde wird gebeten.