Einladung zum Jubiläum – 30 Jahre Kirchenasylbewegung

Vor 30 Jahren begann eine „neue“ bundesweite Kirchenasylbewegung, die bis heute andauert. Das ist ein Grund zum Feiern. Das erste Kirchenasyl im Herbst 1983 hatte nicht nur für das Selbstverständnis der Heilig-Kreuz-Gemeinde in Berlin eine große Bedeutung, sondern es setzte ein weithin beachtetes Zeichen der christlichen Beistandspflicht für Flüchtlinge in Not. Als von Kirchengemeinden gegründete Initiative setzt sich der Arbeitskreis Asyl in der Kirche und der zehn Jahre später daraus entstandene ökumenische Verein Asyl in der Kirche Berlin e.V. für Flüchtlinge und Asylsuchende ein, berät von Abschiebung bedrohte Menschen und hilft bei der schützenden Aufnahme, damit Verwaltungsentscheidungen noch einmal überprüft werden können. Wir laden Sie sehr herzlich ein das Jubiläum gemeinsam zu begehen. Mit einem Vortrag, einem Gottesdienst zum Gedenken und zur Ermutigung und einem abendlichem Fest feiern wir am

15. Juni 2013 ab 16 Uhr in der Passionskirche, Marheinekeplatz 1-2, 10961 Berlin.