Bibel aktuell

Neue Informationen – und freundliche Gespräche.

Vergesst nicht… – Zugänge zum 5. Buch Mose (Deuteronomium)

Im Mittelpunkt steht ein Buch des Alten Testaments, das vielen Menschen unbekannt und fremd ist: das Deuteronomium (5. Buch Mose). Es lohnt sich, dieses Buch kennenzulernen.

Das Deuteronomium ist ein „Evangelium“, das die leidenschaftliche Beziehung zwischen Gott und Mensch auf dem Herzen hat, ein Geschichtswerk, das Identität für die Zukunft formuliert, und ein Text, der Antworten auf die Fragen einer schnelllebigen und technologisierten Welt geben kann.

Denn

„der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort aus dem Mund Gottes.“ (5. Mose 8,3)

Auf die Gespräche freuen sich Julika Wilcke, Sabrina Führer, Annette Schwer und Sven Täuber.

Johannisthal dienstags, 10 Uhr Baumschulenweg donnerstags, 10 Uhr Treptow donnerstags, 17 Uhr Gott zieht voran (5. Mose 31, 1–13 und 34,1-12) Julika Wilcke 3. März 5. März 5. März Ich bin dein Gott (5. Mose 5,1-22) Sven Täuber 10. März 12. März 12. März Treue zu Gott (5. Mose 6,4-9 und 20-25) Sabrina Führer 17. März 19. März 19. März Mitmenschlichkeit (5. Mose 10,17-19 und 15,7-11) Annette Schwer 24. März 26. März 26. März Wähle das Leben (5. Mose 30,11-19) Julika Wilcke 31. März 2. April 2. April


Aufgrund der aktuellen Situation weisen wir Sie auf Folgendes hin:

Nach intensivem Abwägen haben wir uns entschieden, bis Ostern alle unsere Gemeindeveranstaltungen abzusagen.

Hierbei folgen wir den Empfehlungen der Bundesregierung und unseren Landeskirche. Wir möchten damit unseren Beitrag dazu leisten, gefährdete Menschen so weit wie möglich zu schützen. Unser Bischof Dr. Christian Stäblein sagt hierzu: „Als Kirche stehen wir mit in der gesellschaftlichen Verantwortung, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und zu unterbrechen, in aller Nüchternheit und ohne Hysterie.“

Die Gottesdienste in unseren Gemeinden sollen weiterhin stattfinden – allerdings verzichten wir auf die Feier des Abendmahls.

Wir möchten als Kirche in dieser Zeit besonders Rücksicht nehmen auf die Schwachen und Gefährdeten und da sein für alle, die uns brauchen. Das sind besonders diejenigen, die zum Schutz oder wegen Krankheit isoliert sind. Darum bitten wir Sie, sich bei Fragen, Ängsten oder in Not an unsere Gemeindebüros oder an Pfarrerin Julika Wilcke zu wenden. Weitere Informationen und Kontakte finden sie unter ekbo.de/corona

Bitte erwägen Sie gründlich, ob und an welchen Veranstaltungen Sie in den kommenden Wochen teilnehmen – zu Ihrem eigenen Schutz und dem der Anderen. Wir vertrauen darauf, dass Gottes Segen uns in dieser Zeit begleitet.

Der Gemeindekirchenrat