Vorankündigung: G. F. Händel – „Der Messias“ (16. November 2014 – Oberschöneweide)

Sonntag, 16. November, 17:00 Uhr

Christuskirche Oberschöneweide (Firlstrasse)

141116_MessiasWer kennt es nicht, das berühmte „Halleluja“. Es stammt aus einem der berühmtesten Musikwerke des Abendlandes, Händels „Messias“. Hierin wird das Wirken Christi in 3 Teilen dargestellt. Der erste Teil gehört dem Advents- und Weihnachtsgeschehen. Wir hören die bekannten Weissagungen, die wir aus dem Buch des Propheten Jesaja kennen. „Denn die Herrlichkeit Gottes, des Herrn, wird offenbaret“. Der Schauplatz der Ankunft wird besungen, Maria wird schwanger. „Das Volk, das da wandelt im Dunkeln, bald sieht es großes Licht“ – ein Symbol für den kommenden Messias. „Denn es ist uns ein Kind geboren“, ein Chor, der von der überwältigenden Freude der Ankunft singt. Die Engel stimmen ein „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden“.

Der zweite Teil des Messias stellt die Leidensgeschichte Jesu dar und vollendet sich mit seiner Auferstehung. „Wahrlich, er trug unsere Krankheit und litt unsere Schmerzen. Durch seine Wunden sind wir geheilet“. Das berühmte „Halleluja“ beschließt diesen Teil grandios.

Im dritten Teil hören wir von der Erlösung, vom Heil, das aus diesem Leiden ersteht. Durch Christi Auferstehung ist auch uns ewiges Leben geschenkt. Der Sopran singt die wundervolle Arie „Ich weiß, daß mein Erlöser lebt“. Der Bass singt seine Bravourarie „Sie schallt, die Posaun“, hier wird das Jüngste Gericht als ein Freudentag dargestellt. Der Schlusschor verherrlicht das Opferlamm: „Würdig ist das Lamm, das da starb, und hat versöhnet uns mit Gott durch sein Blut…Amen!“

Ich lade Sie alle ganz herzlich zu diesem besonderen Abend ein!

Die Kantorei Johannisthal gestaltet dieses Oratorium zusammen mit dem Orchester“ Camerata instrumentale“, Doerthe M. Sandmann (Sopran), Ines Muschka (Alt), Christoph Leonhardt (Tenor) und Martin Schubach (Bass). Eintritt 15.00 EUR, ermäßigt 10.00 EUR.

Ihr Martin Fehlandt

Der Vorverkauf ist in den Gemeindebüros Baumschulenweg und Johannisthal zu den Büro-Öffnungszeiten möglich.