Gemeinsame Sitzung der Gemeindekirchenräte Baumschulenweg und Johannisthal

– Pfarrstellen – Kooperation – Krippenspiel – Kartenvorverkauf –

Am 23. Oktober haben die Gemeindekirchenräte von Baumschulenweg und Johannisthal gemeinsam getagt.

Nachdem die Kreissynode am 28. September bei ihrer Herbsttagung einen kreiskirchlichen Sollstellenplan für die Jahre 2020 bis 2022 angenommen hat, können sich nun beide Gemeinden der inhaltlichen Planung ihrer Stellen für diesen Zeitraum widmen. Insbesondere die Pfarrstellenanteile und -ausschreibungen in unserem Pfarrsprengel werden in der kommenden Zeit Thema sein.

Hierzu findet in der nächsten Sitzung des Regionalrates am 27. November ein Austausch statt. Vor dem Hintergrund dieser anstehenden Ausweitung der Pfarrstellenanteile in beiden Gemeinden stand im Mittelpunkt der Sitzung die weitere Zusammenarbeit beider Gemeinden und ihrer Leitungsgremien. Grundsätzlich ist man sich darüber einig, dass die bisherige Kooperation fortgesetzt werden soll.

Eine Entscheidung über den zukünftigen Standort des regionalen Jugendzentrums kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht getroffen werden. Auch hier bleibt die Regionalratssitzung Ende November abzuwarten. Zu unserer gemeinsamen Sitzung waren auch unsere Gemeindepädagoginnen Frau Endter und Frau Führer eingeladen. Sie haben die Problematik der derzeitigen Krippenspielzeiten in den Christvespern des Pfarrsprengels aus ihrer Sicht geschildert und einen Lösungsvorschlag unterbreitet. Dieser soll nun auch in den Regionalrat weitergegeben werden.

Ebenfalls besprochen wurde auch das Thema des Kartenvorverkaufs in Baumschulenweg für Konzertkarten der Kantorei Johannisthal. Auch in Zukunft wird es keinen Vorverkauf von Konzertkarten geben. Diese Entscheidung war nicht ganz einfach, weil die Vorteile einer Kooperation an dieser Stelle grundsätzlich von allen Seiten begrüßt werden. Aber ganz gleich, ob die Eintrittskarten im Gemeindebüro oder im Weltladen verkauft würden: bei Verlusten bleibt die Haftungsfrage ungeklärt und der abrechnungstechnische Aufwand ist relativ hoch. Trotzdem unterstützt der Gemeindekirchenrat Baumschulenweg gerne die Öffentlichkeitsarbeit der Nachbargemeinde und freut sich über die Veranstaltungen der Kantorei Johannisthal.

Julika Wilcke