Menschen brauchen Menschen – Ehrenamt beim CJD

Seit Oktober 2015 betreut das CJD (Christliches Jugenddorfwerk) die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete am Groß-Berliner-Damm 59 in Berlin Johannisthal.

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind in vielen Bereichen unserer Unterkunft herzlich eingeladen, ihre Ideen einzubringen. Ehrenamt kann sporadisch und regelmäßig stattfinden. Ein monatlicher Ehrenamtsstammtisch dient unseren Helfern dazu, sich gegenseitig kennenzulernen und ihre Ideen zu besprechen. Wir brauchen dringend Helfer im Kinder- und Jugendbereich, sehr gern auch auf Praktikumsbasis, wenn eine entsprechende Qualifikation bzw. der Rahmen einer pädagogischen Ausbildung vorhanden ist. Für das Ehrenamt mit Kindern wird standardmäßig ein polizeiliches Führungszeugnis erwartet. Wir betreuen vormittags vorwiegend die Kinder der Frauen, die am täglichen Deutschkurs im Haus teilnehmen und sichern den Müttern somit ihr Recht auf Bildung. Zudem brauchen die Kinder, die noch keinen Kita- oder Schulplatz haben, mehr Zuwendung. Hier brauchen wir unbedingt Verstärkung, damit wir noch besser auf die Bedürfnisse der Kleinen eingehen können.

Um die Mittagszeit kommen die ersten Schulkinder nach Hause und wollen nachmittags sinnvoll beschäftigt sein. Im Hausaufgabenraum geben sich Ehrenamtliche und Mitarbeiter des Sozialteams große Mühe, bei den kniffligen Hausaufgaben der großen und kleinen Gäste zu helfen. Hier wünschen wir uns dringend Ehrenamtliche für patente Hilfe in sämtlichen Fächern oder gern auch Lernpatenschaften. Unsere Kinder sind sehr bemüht und fleißig, aber die schulischen Ansprüche sind einfach sehr hoch.

Im Freizeitbereich sind allerlei Angebote willkommen. Ehrenamt heißt hier zum Beispiel Kindergruppen zu begleiten (ins FEZ, auf den Spielplatz, ins Schwimmbad, ins Kino, zu organisierten Veranstaltungen, zu regelmäßigen AGs etc.). Wir freuen uns auf Ideen und Freizeitangebote für Kindergruppen im Haus oder außer Haus. Raum und Zeit sind genug vorhanden und wollen gefüllt werden.

Sportliche Ehrenämtler können sich bei uns austoben oder ihre Kontakte zu Vereinen aktivieren. Alle Kinder dieser Welt sind sehr bewegungsfreudig. Für handwerkliche, künstlerisch-musische und darstellende Angebote wird es immer glückliche kleine und erwachsene Teilnehmer in unserem Haus geben. Des Weiteren gibt es einen großen Garten, der geradezu dazu aufruft, genutzt und bepflanzt zu werden. Eine Fahrradwerkstatt und eine Nähwerkstatt existieren bereits und freuen sich auf ehrenamtlichen Zuwachs.

Mit Hilfe der Christuskirche in Oberschöneweide und der Berliner Sparkasse sind wir glücklich, unseren Bewohnern mehrere Computer zur Verfügung stellen zu können. Und um diese auch effektiv nutzen zu können, benötigen wir Leute, die sich im Feld der Informationstechnik (IT) auskennen und die Rechner technisch betreuen und mit den Bewohnern zusammen nutzen. Beratung, Familienpatenschaften oder Mentoring für junge Erwachsene sind für Ehrenamtliche oft ein dankbares Feld. Die Leute brauchen Unterstützung bei Arztbesuchen, bei der Jobsuche, bei der Wohnungssuche, bei Ämtergängen, bei rechtlichen und alltäglichen Fragen. Oft ist es einfach auch schön, Gemeinschaft zu haben, raus zu gehen und etwas zu erleben. Die Menschen möchten ihre Umgebung kennenlernen und verstehen wie unsere Gesellschaft funktioniert. Eine Patenschaft kann eine großartige Bereicherung des eigenen Lebens werden. Vielleicht ergibt sich gemeinsames Musizieren, Sport treiben, Nähen, im Tandem Sprachen lernen oder einfach nur reden über unser Leben, über Gott und die Welt.

CJD Christliches Jugenddorfwerk
Notunterkunft am Groß-Berliner-Damm 59, 12487 Berlin
Kontakt: ulrike.raddatz@cjd-berlin.de
Telefon: 030 – 63 10 41 56