Vorankündigung: Geistliches Konzert zur Vorosterzeit Kirche in Baumschulenweg (29. März)

Markuspassion von Reinhard Keiser

Sonntag, 29. März, 17:00 Uhr

Es musizieren:
Kantorei Baumschulenweg-Treptow
Kammerensemble
Elizabeth Magnor – Sopran
Joachim Stegmann – Altus
Bernd Könnes – Tenor
Marek Kalbus – Bassbariton
Musikalische Leitung: Graham Cox

Die Markus-Passion von Reinhard Keiser entstand am Anfang des 18. Jahrhunderts.

150329_KonzertDiese Passion war für Johann Sebastian Bach ein Lehrstück. Von der Struktur her ähnelt es seinen großen Passionen: ein Evangelist erzählt die Geschichte, die einzelnen Charaktere sind unter den Solisten aufgeteilt und der Chor singt die Texte der Menge. Dazu kommen schöne meditative Arien, Chöre und Choräle.

Eine Besonderheit dieser Markuspassion ist, dass alle zwiespältigen Akteure (Judas, Pilatus & der Hohepriester) von einem Altus gesungen werden.

Bach führte diese Passionsmusik mindestens dreimal in verschiedenen Fassungen auf. In Baumschulenweg wird seine Fassung für den Weimarer Hof von 1713 zu hören sein.

Die Kantorei Baumschulenweg-Treptow und ein hochkarätiges Solistenensemble werden von einem Streichorchester begleitet.