Archiv der Kategorie: Kirche mit Kindern

KiKi- Fahrt 2019

KiKi- Fahrt 2019
„Weißt du wieviel
Kinder frühe … ?!
… steh´n aus Ihrem Bettlein auf?“
Dieses Jahr waren es 50 Kinder,
8 jugendliche Teamer und
4 Erwachsene, die zu Beginn der Ferien aus unserer Region eine Woche auf Freizeit fuhren.

Es ging mit Abraham auf Wüstentour. Zu Gast waren wieder Kinder aus der Nachbargemeinden Köpenick und Hönow mit uns gemeinsam im Ferienland Grünheide- Erkner.

Sechs Tage lang wurde gesungen, gespielt, gebastelt und gebadet.

Wir haben von der Schutzausrüstung Gottes gehört. Dem Gürtel der Wahrheit, dem Brustpanzer der Gerechtigkeit, dem Schutzschild des Vertrauens, dem Helm und den Schuhen, die Gottes Frieden und Erlösung bringen. Und anhand der Geschichte von Abraham konnten wir jeden Tag erfahren, was es damit auf sich hat. Unsere Teamer schlüpften dafür in die alttestamentarischen Rollen und machten uns in einem kurzen Anspiel anschaulich, wie es damals gewesen seien könnte.

Bei den Workshops und Spielstationen durften die Kinder selbst ausprobieren, wie es mit der Wahrheit, der Gerechtigkeit, dem Vertrauen und dem Frieden so funktioniert, bevor es dann zum Abkühlen in den Peetzsee ging.

Zum großen Glück hatten wir auf dem Gelände unseren eigenen Badestrand und so war die Hitze der ersten Ferienwoche gut auszuhalten.

Auch wenn das Lagerfeuer wegen Waldbrandgefahr ausfallen musste, gab es auch abends ein abwechslungsreiches Programm mit Spieleabend, Nachtwanderung, Film und Abschiedsdisco. Bevor es dann ins Bett ging wurde noch einmal gemeinsam gesungen und ein Abendgebet gesprochen.

Auch dank unserer tollen Teamer war alles ein großer Spaß und Erfolg.

Leider wird Grünheide langsam zu klein für unsere stetig wachsende Gruppe, sodass wir schon Ausschau nach einer anderen Unterkunft für nächstes Jahr halten.

Neues aus dem Bereich Kinder- und Jugend

Seit 01.02.2019 gibt es eine Änderung in der Region im Bereich Kinder- und Jugendarbeit.

Sabrina Führer ist nun voll wieder aus der Elternzeit zurück und übernimmt wie zuvor die Arbeit mit Kindern und Familien in den Kirchengemeinden Baumschulenweg, Treptow und Oberschöneweide.

Mandy Endter bleibt den Kindern und Familien in Johannisthal und Niederschöneweide erhalten. Noch dazu übernimmt sie die Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen in unserer Region.

Zu der Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen gehört neben dem Konfirmandenunterricht beider Jahrgänge auch die Junge Gemeinde, die sich freut, endlich wieder einen festen Ansprechpartner zu haben, auch wenn die letzten Monate selbstorganisiert wirklich gut überbrückt werden konnten. Hier noch einmal einen großen Dank an alle JG Mitglieder.

Im Februar konnte bereits der neue Tischkicker eingeweiht werden. Zwei Teams sind erfolgreich beim Kicker Turnier in Mühlenfließ gestartet und konnten sogar einen Siegerpokal mit nach Johannisthal bringen. Frühjahrsputz stand auch auf dem Plan und frohes Osterbasteln.

Der neue Konfirmandenjahrgang startete mit 23 Konfirmanden aus den fünf Gemeinden in Baumschulenweg. Die erste gemeinsame Fahrt haben wir gerade hinter uns.

Leider überschattete den Start in den neuen Arbeitsbereich ein sehr trauriges Ereignis. Der plötzliche Tod eines unserer JG Mitglieder und KiKi- Teamer machte uns sehr betroffen und nachdenklich. Wir haben mit einer Trauerandacht uns versucht zu verabschieden. Noch immer sind viele Fragen offen und Redebedarf an vielen Stellen.

Wir blicken dennoch optimistisch in die Zukunft und hoffen der Arbeit mit Kindern, Familien und Jugendlichen ein positives Bild in unseren Gemeinden geben zu können.

Wenn Sie Fragen zu den Gruppen oder zu unserer Arbeit haben, können sie jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

Sabrina Führer und Mandy Endter
Gemeindepädagoginnen in unserer Region

Kindergottesdienst – Was ist das?

Ein- bis zweimal im Monat bieten wir neben den Familiengottesdiensten für Groß und Klein auch noch zusätzlich Kindergottesdienste parallel zum regulären Gottesdienst an. Aber was verbirgt sich dahinter?!

Manche fragen sich, was die Kinder wohl machen, wenn sie immer kurz vor der Predigt zusammen mit der Kindergottesdienstkerze und ein bis zwei Jugendlichen und Erwachsenen verschwinden.

Nun, soviel sei verraten:
Wir machen unseren eigenen kleinen Kindergottesdienst
(kurz KiGo)!!!

Es gibt jeden Sonntag ein Thema (aus dem KiGo-Plan der EKD) extra für die Kinder, zu dem unsere engagierten ehrenamtlichen KiGo- Mitarbeiter liebevoll etwas Großartiges vorbereiten. Es wird gesungen, eine biblische Geschichte erzählt und dazu noch gespielt und gebastelt. Gerade für die Kinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren ist das Angebot ideal. Aber auch die Kleinsten können mitkommen und sich in den Krabbelecken austoben. Dort finden sie Bauklötze und andere Spielmaterialien. Natürlich sind auch die großen Kinder bis 13 Jahre jederzeit noch willkommen. Auch wenn die schon manchmal lieber dem Predigttext der PfarrerInnen lauschen.

Warum machen wir Kindergottesdienst?

Damit sich auch die Jüngsten bei uns thematisch gut aufgehoben fühlen. Denn viele Texte aus der Bibel haben auch mit der Lebenswelt der Kinder zu tun, und sie finden sich darin wieder.

Die Predigttexte sind in den regulären Gottesdiensten ja nicht unbedingt auf diese Zielgruppe zugeschnitten, außer in unseren tollen Familiengottesdiensten. Damit die Kinder aber dennoch die Liturgie und den Sonntagsgottesdienst mit wahrnehmen können, beginnen wir gemeinsam und gehen meist vor der Predigt mit den Kindern in unseren KiKi- Raum. Manchmal schaffen wir es auch rechtzeitig zu den Abkündigungen und zum Segen wieder zurück zu sein, aber oft sind die KiGos so spannend, dass wir den Gottesdienst auch dort beenden.

Neugierig geworden? Na dann, schau doch mal in unseren Gottesdienstplan wann der nächste KiGo stattfindet! Oder wenn du selbst Lust hast bei unserem KiGo-Team mit zumachen dann melde dich bei uns oder komm zur Tagung! (siehe unten)

Sabrina Führer und Mandy Endter
Gemeindepädagoginnen Region Oberspree-West

MARTINSFEST AM 8. November 2018, ab 16.30 Uhr

Das Martinsfest ist in unserer Gemeinde seit vielen Jahren zu einer schönen Tradition geworden. Nach dem Gottesdienst, in der Kirche „Zum Vaterhaus“, ziehen wir gemeinsam mit Kind und Kegel, Alt und Jung und natürlich mit Martin und seinem Pferd durch die Straßen in Baumschulenweg. Dabei tragen die Kinder ihre meist selbstgebastelten Laternen stolz herum

Anschließend stärken wir uns im auf dem Hof vom Domicil in der Mörikestraße bei heißem Tee oder Glühwein und selbstgeschmierten Schmalzstullen. Jeder ist herzlich eingeladen,

Also nicht vergessen!!!

“ Ein bisschen so wie Martin möchte ich manchmal sein und ich will an andre denken, ihnen auch mal etwas schenken. Nur ein bisschen, klitzeklein, möchte ich wie Sankt Martin sein.“

KiKi- Fahrt 2018

Wie Jedes Jahr fuhren wir zu Beginn der Sommerferien mit den Kindern aus unserer Region eine Woche auf Freizeit.

Dieses Jahr drehte sich alles um Detektiv Pfeife. Mit ihm gemeinsam begaben sich 33 Kinder,  9 jugendliche Teamer und 4 Erwachsene auf die Suche nach der Glücksspur. Zu Gast waren diesmal auch Kinder aus der Nachbargemeinde Köpenick im Ferienland Grünheide-Erkner.  6 Tage lang wurde gesungen, gespielt, gebastelt und gebadet. 

Wir haben alle eine Detektivausbildung mit spannenden Rätseln und Aufgaben gemacht und jeden Tag erlebten wir eine neue Geschichte aus der Bibel mit Detektiv Pfeife. So z.B. waren wir am Tatort beim Hauptmann von Kapernaum, im Gericht bei der ausdauernden Witwe und wir erfuhren, was es heißt Frieden zu stiften, so wie Abigale es zwischen Nabal und David tat.

Das Highlight war sicherlich unsere 2 stündige Schnitzeljagd durch den Wald zur Eisdiele. Aber auch eine Nachtwanderung, Disco und Lagerfeuer durften nicht fehlen. Die spannenden Halbfinale (auch ohne Deutschland) konnten wir abends mitverfolgen. Dank unser tollen Teamer war alles ein großer Spaß und Erfolg.

Uns hat es in Grünheide Erkner so gut gefallen, dass wir gern auch im nächsten Jahr die Kiki Fahrt dorthin machen wollen. 

Schon mal zum Vormerken:  23.6.-28.6.2019

Sabrina Führer und  Mandy Endter  (Gemeindepädagoginnen)

Singschule in Niederschöneweide

Für die Gemeinden unseres Pfarrsprengels wird es ab dem neuen Schuljahrim September eine zweite Singschule in den Räumen der Friedenskirche in Niederschöneweide (Britzer Str. 1-3) geben. Sie wird geleitet von Charlotte Paashaus, die zurzeit als Elternzeitvertreterin bereits die Singschule der Bekenntniskirche in Treptow leitet.

Die Singschule wird Chorarbeit und musikalische Früherziehung umfassen und aus zwei Gruppen bestehen: ein Kinderchor fasst Kinder der ersten bis zur dritten Klassenstufe, der andere, Kinder der vierten bis sechsten Klassenstufe.

Die Proben werden mittwochs in der Winterkirche der Friedenskirche stattfinden. Die Einladung ergeht an Kinder in den Kirchengemeinden unseres gesamten Pfarrsprengels Oberspree-West mit dem Schwerpunkt Johannisthal, Nieder- und Oberschöneweide.

Die Arbeit der Singschule erfolgt in Kooperation mit den Gemeindepädagoginnen der Region. Die Kinderchöre sollen bei Familiengottesdiensten und bei besonderen Aufführungen auftreten. Die neue Singschule in Niederschöneweide wird mit der Singschule in der Bekenntniskirche kooperieren – z.B. beim regionalen Familiengottesdienst und bei einer gemeinsamen Singschulfahrt.

Sommerfest 2018

Sonne – Regen, Kuchen – Stockbrot, Kaffee – Cocktails, Volkslieder – Fußball. Das diesjährige Sommerfest der Gemeinden Baumschulenweg und Johannisthal verband Bewährtes mit neuen Impulsen.

Vielen Dank allen Beteiligten vor, während und nach dem Fest, die mit viel Engagement dazu beigetragen haben, dass dieses Sommerfest „mit Verlängerung“ ein großer Erfolg war!

Anja Herwig