Archive

Orgelband 2021 (Oberschöneweide)

Die ist das Instrument des Jahres 2021!

Von Mozart soll der begeisterte Ausspruch sein: “Die Orgel ist die Königin der Instrumente!“ In der Frühzeit der Musik wurde die Orgel zur Verherrlichung der jeweiligen Herrscher immer gerne herangezogen.

Zur Verherrlichung Gottes wurden schönste Bauten, kleine Kirchen und kunstvollste riesige Kathedralen gebaut. In ihnen finden wir ebenso kunstvolle kleine und riesige Orgeln, die u.a. ganze Orchester nachahmen können.

Dieses Instrument steht also 2021 im Mittelpunkt der Kirchenmusik und auch in den Konzerthäusern Europas wird sie oft zu hören sein.

Die Landeskirchen in Deutschland bieten vielfältigste Aktionen an, in denen die Orgel der „Star“ ist.
Unsere Landeskirche veranstaltet ein sogenanntes „Orgelband“. Dieses Band geht durch viele Kirchen der Landeskirche. An jedem Tag des Jahres soll irgendwo eine Orgel in Form eines Konzertes oder einer Orgelandacht erklingen.

Am 26.2. können Sie die Orgel in der Christuskirche Oberschöneweide hören.

Andere Termine von Orgelmusiken finden Sie auf dieser Webseite.

Mit Orgelwerken von D. Buxtehude, R. Schumann, J.G. Rheinberger u.a. lade ich (entsprechend den Hygienevorschriften) ganz herzlich dazu ein!

Martin Fehlandt

 

Weltgebetstag Vanuatu 2021 (Katholische Kirche Johannisthal)

Unter diesem Motto laden Christinnen des pazifischen Inselstaats Vanuatu zum diesjährigen Weltgebetstag der Frauen ein:

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen.

„Worauf bauen wir?“

ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen:

„Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Die Veranstaltungen finden nur statt, wenn die aktuellen Bedingungen es erlauben. Bitte beachten Sie die Aushänge und die Informationen auf den Webseiten.

Anders als in den Vorjahren wird es im Anschluss KEINEN Imbiss geben.

Wir feiern gemeinsam mit unseren katholischen Geschwistern am Freitag, den 5. März 2021 um  18 Uhr in der Katholischen Kirche Johannisthal (Waldstraße 11)

Bitte melden Sie sich bis zum 25. Februar verbindlich per Mail bzw. Telefon an.
Johannisthal: buero@ev-kirche-johannisthal.de | 030 636 13 48

Es wird am 5. März zudem Online-Gottesdienste geben, zum Beispiel auf www.weltgebetstag.de und einen Gottesdienst im Fernsehen auf BibelTV.

Wollen Sie Frauen und Mädchen dabei helfen, ihren Anliegen Gehör zu verschaffen und ihre Lebensbedingungen zu verbessern? Und das nicht nur mit der Gottesdienst-Kollekte am Weltgebetstag? Das deutsche Weltgebetstagskommittee fördert ca. 100 Projekte weltweit und freut sich jederzeit auch über Ihre direkte Spende:

Spendenformular

Kontoinhaber*in: Weltgebetstag der Frauen e.V.
Evangelische Bank EG, Kassel
IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40
BIC/SWIFT: GENODEF1EK1

Garteneinsatz in Johannisthal

Ich lade Sie herzlich zu den nächsten Garteneinsätzen auf
dem Gelände der Kirche Johannisthal ein:

Samstag, der 20. Februar
Samstag, der 27. März
Samstag, der 17. April
Samstag, der 8. Mai

jeweils von 9 – 12 Uhr

Ich freue mich auf viele helfende Hände!
Ein gemeinsames Frühstück kann leider erst wieder angeboten werden, wenn die
Einschränkungen gelockert worden sind.

Maik Heinold